Freifunk Regensburg e.V.

Router aussuchen

Alle von unserer Freifunk-Firmware unterstützten Router-Modelle findest du weiter unten im Abschnitt Firmware downloaden. Einige Router setzen wir besonders oft ein, weil sie entweder besonders günstig sind, oder sich aufgrund ihrer technischen Eigenschaften bewährt haben. Eine Liste unserer Topmodelle findest im nächsten Abschnitt. Manchmal hat der Freifunk Regensburg e.V. auch Router vor Ort, die wir zum Selbstkostenpreis weitergeben.

Empfohlene Router

Als kostengünstigen Einstieg oder zum Testen kannst du einen TP-LInk WR842N verwenden. Dieser Router ist bereits ab ungefähr 25 € im Versandhandel erhältlich. Für die Abdeckung öffentlicher Bereiche empfehlen wir aber, einen höherwertigen Router einzusetzen.

Für deutlich mehr Datendurchsatz und mehr gleichzeitige Nutzer haben wir zum Beispiel sehr gute Erfahrungen mit dem TP-Link WR1043ND gemacht. Die Preise beginnen hier bei ca. 42 €.

Um größere Plätze oder Outdoor-Bereiche über mittlere Strecken zu versorgen, werden häufig Ubiquiti Nanostation Loco M2 eingesetzt.

Inzwischen haben wir auch Richtfunkstrecken über größere Distanzen von bis zu 20 Kilometern im Einsatz. Für diesen Zweck haben sich Ubiquiti PowerBeam bewährt.

Provider Blacklist

Manche Provider verbieten ihren Kunden in den AGB die Nutzung des Anschlusses für fremde Personen. Bei den folgenden Providern ist dies definitiv bekannt:

  • Manitu
  • M-Net
  • Vodafone
  • R-Kom (tarifabhängig)

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte frage im Zweifelsfall bei deinem Provider nach. Mehr Infos gibt es unter http://wiki.freifunk.net/AGB

Dies schließt nicht das Aufstellen eines Mesh-Knotens aus.

Firmware downloaden

Wir unterstützten aktuell verschiedene Routermodelle. Zunächst musst Du prüfen, welche Firmware Du benötigst. Wichtig ist der Router-Typ und die Hardware-Version. Beide Informationen findest Du auf der Rückseite Deines Geräts.

Firmware Verzeichnis

Firmware installieren

Einschalten

Diese Anleitung ist beispielhaft für die TP-Link Router WR841N/ND und WR1043ND.

Verkabel den Router so, wie es in der dem Router beigelegten Anleitung beschrieben ist. Wichtig: verbinde den neuen Router auf keinen Fall mit deinem bisherigen Netzwerk. Nutze am besten einen Laptop, und verbinde dich direkt mit dem LAN-Port 1 (gelbe Buchse) des Routers.

Schalte nun den Router ein und rufe nach ca. 2 Minuten die Adresse 192.168.0.1 in deinem Browser auf. Es erscheint eine Anmeldemaske, die nach Benutzername und Passwort fragt. Hier gibst Du als Benutzername admin und als Passwort ebenfalls admin ein.

Firmware hochladen

Wähle in der Weboberfläche des Routers im Hauptmenü links den Eintrag System Tools und anschließend Firmware Upgrade.

Im mittleren Bereich deines Browsers findest du nun hinter der Überschrift File: eine Schaltfläche mit der Beschriftung Datei auswählen (oder ähnlich). Nach einem Klick auf die Schaltfläche kannst Du nun die Firmware-Datei auswählen, die Du eben heruntergeladen hast.

Nachdem Du bestätigt hast, dass die Firmware installiert werden soll, startet der Prozess. Trenne ab jetzt auf keinen Fall die Stromversorgung des Routers, sonst schlägt die Installation fehl.

Firmware installiert

Nachdem die Firmware fertig eingespielt ist, startet der Router neu. Dass der Router neu startet, erkennst Du auch am Blinken der Lämpchen an deinem Router. Zuerst blinken alle Lämpchen wild, dann gehen sie aus.

Wenn danach das Lämpchen mit dem Zahnrad gemütlich vor sich hin blinkt, ist der Router im Config-Mode angekommen.

Zum letzten Schritt

Dein Freifunk-Router befindet sich nach der Installation der Firmware im Config-Mode und die Konfigurationsseite ist unter der Adresse 192.168.1.1 erreichbar. Sobald du die Konfigurationsseite siehst, bist du schon fast fertig, Gratulation. Infos zu den Einstellungsmöglichkeiten findest du mit einem Klick auf den folgenden Button.